05 set 2012

Hannover - querkunst-info "veranstaltungen oktober 2012" mit elisabeth evers, monika herrmann,beate baronner, gudrun heidenreich, addi kremer, jacek t.. zielinski und wulf hühn.

mittwoch, 03.10.2012, 17.00 uhr
erzählcafé

lyrische stimmungsbilder“ von und mit elisabeth evers

elisabeth r. evers, gebürtige hannoveranerin aus laatzen ist u.a. bekannt als autorin, komponistin, liedermacherin. sie liest ihre texte vor, insbesondere aus der reihe „lyrische stimmungsbilder“. in geistigen verdauungspausen erklingen sequenzen eigener kompositionen aus der serie „melodische stimmungsbilder“. zuhörer mögen sich entspannt zurückgelehnt erheitern, entführen und sanft tonal berühren lassen. im einklang mit anderen zu sein ist ein besonderes geschenk, bekennt sie dankbar.
das querkunst-projekt „erzählcafé“ wird seit januar 2012 gefördert vom kulturbüro der stadt hannover.
ort: nordstadt-bibliothek, engelbosteler damm 57, 30167 hannover
montag, 15.10.2012, 20.00 uhr
künstlertreff
mit einem künstler-portrait der cellistin monika herrmann
monika herrmann ist eine hannoversche cellistin und cello-lehrerin. sie studierte cello an den musikhochschulen in hannover und weimar. schon seit ihrem 13. lebensjahr unterrichtet sie cello -in der letzten zeit u.a. an der jugendmusikschule bad münder, bei „mensch mehring“ stadthagen und musikschule springe.
sie spielt sowohl im bereich klassische musik als auch im bereich freie improvisation (seit 1988 mitglied bei EIS – „erstes improvisierendes streichorchester“).
auftritte macht sie sowohl als solo-cellistin als auch in duos, so bislang u.a. gemeinsam mit margareta paulmann-nisters, okka mallek, leandro riva und wulf hühn.
der künstlertreff ist eine veranstaltung von querkunst hannover e.v. für künstler/innen aller sparten und ihre freund/innen und wird seit januar 2012 gefördert vom kulturbüro der stadt hannover.
ort: nordstadt-bibliothek, engelbosteler damm 57, 30167 hannover
mittwoch, 17.10.2012, 19.30 uhr
die hybridalen
die HYBRIDALEN lesen eigene texte - lyrik und prosa vereint. die hybridalen sind beate baronner, gudrun heidenreich, addi kremer und jacek t.. zielinski. sie und ihre gäste holger nieberg, tatjana ilchenko und frank gansel laden ein zu einer lesung mit musikalischer begleitung durch andreas baum, der seiner mandoline die wärmsten klänge entlocken wird. wir versprechen euch einen kurzweiligen abend mit spannenden texten und anspruchsvoller musik.- dies ist ein kooperations-projekt von hybridalen und querkunst hannover.
ort: sofaloft, jordanstr. 26, 30173 hannover
mittwoch, 31.10.2012, 19.30 uhr
wulf hühn
die blümchen des bösen
ein widersprüchliches halloween-programm zur neo-kapitalistischen höllenfahrt – mit chansons und anderen monster-texten – ab und zu aufgelockert mit schrägen unterhaltsamkeiten: „gruselig grinsende geister grüßen gräßliche grufties...“
ort: nordstadt-bibliothek, engelbosteler damm 57, 30167 hannover
kontakt:
querkunst hannover/ aire-hannover.de
c/o wulf hühn
bertramstraße 4a, 30165 hannover
tel: 0511/ 3503366, handy: 0174/ 8703450

Nessun commento:

Posta un commento