05 set 2013

Aktuelle Veranstaltungen des Landesbüros Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung


    Am 22. September finden die Wahlen zum Deutschen Bundestag statt. In Niedersachsen werden zudem am selben Tag in der Landeshauptstadt Hannover und in Osnabrück die/der OberbürgermeisterIn und in diversen Landkreisen neue Verwaltungsspitzen gewählt.

Bei der Bundestagswahl 2009 blieb jede/r dritte Wahlberechtigte der Wahl fern. Damit ist die Wahlbeteiligung auf einen historischen Tiefstand von 70,8 Prozent gefallen. Nur zum Vergleich: Die bislang höchste Beteiligung bei Bundestagswahlen wurde im Jahr 1972 erreicht. Damals machten 91,1 Prozent der wahlberechtigten BürgerInnen von ihrem Wahlrecht Gebrauch. Wahlen sind der Kernbereich des demokratischen Staates. Als demokratischer Souverän vergeben die WählerInnen in Wahlen die legislative und exekutive Gewalt für eine bestimmte Zeit. Es ist daher besorgniserregend, wenn in jüngster Zeit immer mehr Menschen nicht mehr wählen gehen. Wir möchten Sie daher herzlich bitten: Helfen Sie mit, diesen Trend zu stoppen und gehen Sie am 22. September auf jeden Fall zur Wahl!


Besonders aufmerksam machen möchten wir Sie in diesem Newsletter auch auf unsere Ausstellung �Demokratie stärken � Rechtsextremismus bekämpfen�, die noch bis zum 13. September im Landesbildungszentrum für Blinde in Hannover zu sehen ist. Diese Ausstellung wurde speziell für blinde und sehbehinderte Menschen barrierearm gestaltet. Einen kurzen Bericht zur Ausstellungseröffnung, die bereits am 30. August stattgefunden hat, finden Sie ebenfalls in dieser Ausgabe. Im September werden wir uns schwerpunktmäßig in einer weiteren Veranstaltungsreihe in Zusammenarbeit mit dem Bildungsverein Hannover den unterschiedlichen Facetten des Rechtsextremismus annehmen. Die genauen Termine und Zeiten finden Sie in der Rubrik �FEStprogramm�. Sie sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen und mitzudiskutieren. Auch für junge Menschen haben wir diesmal einiges im Repertoire. So werden wir ab dem 2. September mit unserem Workshopangebot �Rettet die Wahlen� in unterschiedlichen Schulen quer durch ganz Niedersachsen unterwegs sein.

Ihr FES-Team Niedersachsen


*** FEStprogramm ***

30. August � 13. September 2013 Hannover: Ausstellung �DEMOKRATIE STÄRKEN � RECHTSEXTREMISMUS BEKÄMPFEN�
Die Ausstellung wurde extra für blinde und sehbehinderte Menschen barrierearm gestaltet und wird bis zum 13. September im Landesbildungszentrum für Blinde gezeigt. Wir möchten auch alle anderen Interessierten herzlich dazu ermuntern, dem LBZB und unserer Ausstellung einen Besuch abzustatten.

Im September veranstalten wir außerdem in Zusammenarbeit mit dem Bildungsverein Hannover drei Abende zum Thema Rechtsextremismus und Gewalt, auf die wir Sie an dieser Stelle hinweisen möchten. Diese finden im Rahmen eines ganzen Aktionsmonats um den �Internationalen Tag der Demokratie� (15.9.) statt. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bildungsverein.de/programm/alle/Klar-gegen-Rechts!---Entschieden-fuer-Demokratie!

09. September 2013 Faust Hannover: �RECHTER TERROR IN DEUTSCHLAND � EINE GESCHICHTE DER GEWALT� mit Olaf Sundermeyer

10. September 2013 Künstlerhaus Hannover: �RASSISTEN IN OST- UND WESTDEUTSCHLAND: HISTORISCHE DIAGNOSE UND PERSPEKTIVEN� mit Dr. Harry Waibel

19. September 2013 Leibnizhaus Hannover: �ANGRIFF VON RECHTSAUSSEN. WIE NEONAZIS DEN FUSSBALL MISSBRAUCHEN� mit Christoph Ruf

22. September 2013 in Ihrem Wahllokal: Bundestagswahl 2013


*** Bereits jetzt FESt notieren ***

31.10.2013 Wilhelmshaven: Eröffnung der Ausstellung �Demokratie stärken � Rechtsextremismus  bekämpfen�

In Zusammenarbeit mit dem Kulturforum der Sozialdemokratie in der Region Hannover und dem Kommunalen Kino Hannover (KoKi) veranstalten wir in einer Reihe zum Thema Arbeit und Lebenswelten zwischen Ende Oktober und Anfang November drei Filmabende. Hier schonmal zum Vormerken die drei Termine: 29.10. / 1.11. / 7.11.2013


*** Für junge FEStteilnehmerInnen ***

02.09.-20.09.2013 Niedersachsen Workshop �Rettet die Wahlen�

30.08.-13.09.2013 Hannover: Ausstellung �DEMOKRATIE STÄRKEN � RECHTSEXTREMISMUS BEKÄMPFEN�
Die Ausstellung wurde extra für blinde und sehbehinderte Menschen barrierearm gestaltet und wird bis 13. September im Landesbildungszentrum für Blinde gezeigt. Wir möchten auch alle anderen Interessierten herzlich dazu ermuntern, dem LBZB und unserer Ausstellung einen Besuch abzustatten.


*** SchauFEnSter ***

18.07.2013 Bad Nenndorf: Podiumsdiskussion und Vorstellung der Studie "Die Mitte im Umbruch � Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland"

30.08.2013 Hannover: Eröffnung der Ausstellung �Demokratie stärken � Rechtsextremismus  bekämpfen�


*** FESselnder Lesestoff ***

Deutschland � ein Wundermärchen / Michael Dauderstädt. Bonn : Abt. Wirtschafts- und Sozialpolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung, 2013

Nichtwähler in Deutschland / Manfred Güllner. - Berlin : Friedrich-Ebert-Stiftung, Forum Berlin, 2013

Sozialdemokratische Koalitionsstrategien in Europa : Herausforderungen und Perspektiven am Beispiel des neuen deutschen Fünfparteiensystems - Berlin : Internationale Politikanalyse, 2011


*** FEStnetz ***

Besuchen und verknüpfen Sie sich auch mit uns bei Facebook und Twitter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden:


_____________________________________ Friedrich-Ebert-Stiftung e.V., Vorstand: Kurt Beck, Dieter Schulte. Geschäftsführendes Vorstandsmitglied: Dr. Roland Schmidt, Godesberger Allee 149, D-53175 Bonn, Tel. +49 (0)228/883-0, Berliner Anschrift: Hiroshimastr. 17, 10785 Berlin, presse@fes.de

Nessun commento:

Posta un commento